INFO
ADPLUS GMBH
Neuburger Strasse 101 94032 Passau
0851 9663690
AKTUELL

Impressum

ADPLUS IMPRINT Geschäftsbedingungen

ADPLUS GmbH Gesellschaft für Marketing und Verkaufsförderung

Neuburger Strasse 101

D-94032 Passau

T: +49  851 / 966 369-0

F: +49 851 / 851 872-68

Email: info@adplus-gmbh.de

Geschäftsführung: Dipl. Kommunikationswirt Ralph Baur Mitglied im Marketing Club Niederbayern e.V.

Sitz der Gesellschaft: Passau Handelsregister: Passau Handelsregisternummer: HRB 1808

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 194267837

Amtsgericht: Passau

Rechtliche Unternehmensangaben nach § 5 Telemediengesetz (TMG)

Die enthaltenen Informationen auf dieser Website sind allgemeiner Natur und nicht auf die spezielle Situation einer Einzelperson oder einer juristischen Person ausgerichtet. Obwohl wir uns bemühen, zuverlässige und aktuelle Informationen zu liefern, können wir nicht garantieren, dass diese Informationen so zutreffend sind wie zum Zeitpunkt ihres Eingangs oder dass sie auch in Zukunft so zutreffend sein werden. Niemand sollte auf Grund dieser Informationen handeln ohne geeigneten fachlichen Rat und ohne gründliche Analyse der betreffenden Situation. ADPLUS freut sich über Ihren Besuch auf unserer Web-Site sowie über ihr Interesse an unserer Agentur.Wir nehmen den Schutz Ihrer privaten Daten ernst und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internet-Seiten wohl fühlen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten persönliche Daten, die beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Landes, in dem die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle sitzt. ADPLUS Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Wenn Sie uns auf unseren Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Cookies werden von uns verwendet, um Präferenzen der Besucher verfolgen und die Webseiten entsprechend optimal gestalten zu können.Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann. Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten. Darüber hinaus werden persönliche Daten nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus z.B. im Rahmen eines Preisausschreibens oder zur Durchführung eines Vertrages angeben.

Nutzung und Weitergabe persönlicher Daten

Wir nutzen Ihre persönlichen Daten zu Zwecken der technischen Administration der Webseiten, zur Kundenverwaltung, für Produktumfragen und für das Marketing nur im jeweils dafür erforderlichen Umfang. Erhebungen bzw. Übermittlungen persönlicher Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften. Unsere Mitarbeiter und Agenturen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung unserer Verhaltenskodices verpflichtet.

Wahlmöglichkeit

Wir möchten Ihre Daten dazu nutzen, Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen informieren zu können und Sie gegebenenfalls hierüber zu befragen. Selbstverständlich ist die Teilnahme an solchen Aktionen freiwillig. Falls Sie hiermit nicht einverstanden sein sollten, können Sie uns dies jederzeit auf postalischem Wege mitteilen, damit wir Ihre Daten entsprechend sperren können.

Auskunftsrecht

Auf Anforderung teilen wir Ihnen möglichst umgehend schriftlich entsprechend geltenden Rechts mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Sollten trotz unserer Bemühungen falsche Informationen gespeichert sein, werden wir diese auf Ihre Aufforderung hin berichtigen. Übermittlungen personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften. Unsere Mitarbeiter, Agenturen und Händler sind von uns zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Sicherheit

Adplus setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der mit seinem Team auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden zur Verfügung steht.

Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten sind nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

Website-Analyse

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten, die von Google gespeichert werden, in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Besondere Nutzungsbedingungen

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 6. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Stand 12-2012

Allgemeines

Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Kunden und der Werbeagentur Adplus GmbH gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen.Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur dann wirksam, wenn sie von der Agentur ausdrücklich anerkannt werden. Jegliche von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende und ergänzende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Diesen AGB möglicherweise entgegen stehenden AGB des Auftraggebers werden nur dann wirksam, wenn der Auftragnehmer diese schriftlich akzeptiert.

1.Vertragsschluss

Grundlage der Geschäftsbeziehung ist das jeweilige Angebot, in dem alle vereinbarten Leistungen samt Vergütung festgehalten werden. 
Die Angebote der Agentur sind freibleibend. Der Kunde ist an seinen Auftrag vier Wochen nach Zugang in der Agentur gebunden. Aufträge gelten erst durch schriftliche Auftragsbestätigung der Agentur als angenommen – sofern die Agentur nicht – etwa durch tätig werden auf Grund des Auftrags – zu erkennen gibt, dass sie den Auftrag annimmt.

2. Leistungserbringung und Honorierung

Alle Aufträge werden als Dienstverträge geschlossen. Das bedeutet der Auftragnehmer schuldet das Tätig werden. Der Auftraggeber schuldet das Honorar in Form der vom Auftragnehmer abgeleisteten Stunden / Tagen, Fest- oder Projektpreisen. Wenn nichts anderes vereinbart, entsteht der Honoraranspruch der Agentur für jede einzelne Leistung, sobald diese erbracht wird.

2.1. Es gilt die im Vertrag vereinbarte Vergütung. Zahlungen sind, wenn nicht anders vertraglich geregelt, innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig.

2.2. Soweit die Höhe der Vergütung bei Vertragsabschluss nicht vereinbart ist, gilt ein Stundensatz von 120,00 Euro netto als vereinbart.

2.3. Wenn die vom Auftraggeber gewünschte Ausführungsfrist 24h unterschreitet (Eilauftrag) ist die Agentur ADPLUS berechtigt einen Eil-Aufschlag von 100% zu berechnen.

2.4. Die Agentur ADPLUS GMBH kann dem Auftraggeber Vorauszahlungen oder Abschlagszahlungen über Teilleistungen in Rechnung stellen. Diese Teilleistungen müssen nicht in einer für den Auftraggeber nutzbaren Form vorliegen und können auch als reine Arbeitsgrundlage auf Seiten der Agentur ADPLUS verfügbar sein.

2.5. Bei Änderungen oder Abbruch von Aufträgen, Arbeiten und Dergleichen durch den Auftraggeber und/oder wenn sich die Voraussetzungen für die Leistungserstellung ändern, werden der Agentur ADPLUS GMBH alle dadurch anfallenden Kosten ersetzt und die Agentur ADPLUS GMBH von jeglichen Verbindlichkeiten gegenüber Dritten freigestellt.

2.6. Der Auftragnehmer kann seine weiteren Leistungen vom Ausgleich vorangegangener Rechnungen abhängig machen.

2.7. Auslagen sind vom Kunden neben der Vergütung gesondert zu erstatten, insbesondere Kosten für vereinbarte Besichtigungen und Reisen, für Kurierleistungen und den Versand von z.B. Datenträgern, Mustern, Modellen, Fotos, Zwischenaufnahmen, Reproduktionen, Proofs und Ähnlichem.

2.8. Die Schlusszahlung ist mit Abnahme bzw. mit Lieferung fällig. Zahlungen sind innerhalb von 7 Tagen netto ab Rechnungszugang zu leisten.

2.9. Alle in Angeboten und Aufträgen genannten Preise und die daraus resultierend zu zahlende Beträge verstehen sich zuzüglich der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer in der jeweils geltenden Höhe.

Die Tätigkeit des Auftragnehmers gilt als einredefrei erbracht, wenn die Leistung vom Auftraggeber ab- genommen wurde. Die Abnahme kann vom Auftraggeber selbst oder eines Bevollmächtigten mittels Abnahmeprotokoll, per Fax oder Benachrichtigung per Email erfolgen. Einredefrei abgenommen gelten auch Leistungen für die eine schriftliche Freigabe per Email oder Fax erfolgt. Der Auftraggeber verpflichtet sich binnen 5 Werktagen erbrachte Leistungen abzunehmen oder Änderungswünsche / Korrekturen zu spezifizieren. Erfolgt innerhalb von 5 Tagen weder die Abnahme, noch die Konkreti- sierung der gewünschten Änderung, gilt die Leistung als einredefrei erbracht. Ausgenommen hiervon sindUrlaub und Krankheit des jeweiligen verantwortlichen Ansprechpartners. 

Die Agentur ist berechtigt zur Deckung ihres Aufwandes Vorschüsse zu verlangen. Alle Nebenleistungen der Agentur, die nicht ausdrücklich durch das vereinbarte Honorar abgegolten sind oder während des Auftrags entstehen, werden gesondert berechnet. Diese werden jedoch im Vorfeld einvernehmlich abgesprochen. Kostenvoranschläge der Agentur sind nicht zwingend verbindlich. Abweichungen von +/- 10% gelten als genehmigt, bei Abweichungen darüber hinaus, wird die Agentur den Kunden auf die höheren Kosten hinweisen. Diese Kosten- überschreitung gilt als vom Kunden genehmigt, wenn er nicht binnen 2 Tagen widerspricht. Für alle Arbeiten der Agentur, die aus welchem Grund auch immer nicht zur Ausführung gelangen, gebührt der Agentur eine Vergütung/Abstandshonorar von 1/3 der angefallenen Kosten. Mit der Bezahlung an dieser Arbeit erwirbt der Kunde keinerlei Rechte, nicht ausgeführte Konzepte, Entwürfe und dergleichen sind der Agentur unverzüglich auszuhändigen oder zu vernichten.

3. Präsentation / Verschwiegenheit

Für die Ausarbeitung von Präsentationen steht der Agentur ein angemessenes Honorar zu, das zumindest den Personal- und Sachaufwand der Agentur für die Präsentation sowie die Kosten sämtlicher Fremd- leistungen deckt. Präsentationshonorare werden im Vorfeld einer Präsentation vereinbart. Erhält die Agentur nach der Präsentation keinen Auftrag, so bleiben alle Leistungen der Agentur, insbesondere die Präsentationsunterlagen und deren Inhalt Eigentum der Agentur. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese – in welcher Form auch immer – weiter zu nutzen; die Unterlagen sind der Agentur auszuhändigen oder umgehend zu vernichten. Führt die Präsentation zu einem Auftrag, so ist das Präsentationshonorar in voller Höhe anzurechnen. 
Werden die im Zuge einer Präsentation an Kunden eingebrachten Ideen und Konzepte für die Lösung von Kommunikationsaufgaben, nicht für diesen Kunden verwendet, so ist die Agenturberechtigt, die präsentierten Ideen und Konzepte anderweitig zu verwenden. 
Die Weitergabe von Präsentationsunterlagen an Dritte, sowie deren Veröffentlichung, Vervielfältigung oder sonstige Verbreitung ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Agentur unzulässig. Die Agentur, ihre Mitarbeiter und hinzugezogene Dritte, verpflichten sich, über alle Angelegenheiten, die ihnen mit der Tätigkeit in Zusammenhang mit dem Kunden bekannt werden, Stillschweigen zu bewahren.

4. Urheber- und Nutzungsrechte

Alle Leistungen der ADPLUS (Anregungen,Ideen, Konzepte, Skizzen, Vorentwürfe, Layouts, Reinzeichnungen, Negative, Datenfiles) oder einzelne Teile davon, bleiben urheberrechtlich Eigentum der Werbeagentur.

4.1. Der Auftraggeber erwirbt mit der vollständigen Zahlung des vereinbarten Honorars für die vertraglich vereinbarte Dauer und im vertraglich vereinbarten Umfang die Nutzungsrechte an den von der ADPLUS im Rahmen dieses Auftrages gefertigten Arbeiten. Die Nutzungsrechte gelten nur für die vereinbarte Nutzungsart und den vereinbarten Nutzungszweck im vereinbarten Umfang. Jede weitergehende Nutzung erfordert eine vorherige Vereinbarung mit dem Auftragnehmer. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird jeweils das einfache Nutzungsrecht übertragen.

4.2. Die Übertragung der Nutzungsrechte gilt, soweit eine Übertragung nach deutschem Recht möglich ist, für die vereinbarte Nutzung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Nutzungen die über dieses Gebiet hinausgehen, bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung im Rahmen des Auftrages oder einer gesonderten schriftlichen Nebenabrede.

4.3. Die im Rahmen des Auftrages erarbeiteten Leistungen sind als persönliche geistige Schöpfungen durch das Urheberrechtsgesetz geschützt. Diese Regelung gilt auch dann als vereinbart, wenn die nach dem Urheberrechtsgesetz erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist.

4.4. Die ADPLUS darf die von ihr entwickelten Leistungen angemessen und branchenüblich signieren und den erteilten Auftrag für Eigenwerbung publizieren. Verletzt der Auftraggeber das Recht auf Namensnennung ist er verpflichtet, der ADPLUS eine Vertragsstrafe in Höhe von 100 % der vereinbarten Vergütung zu zahlen. Davon unberührt bleibt das Recht der ADPLUS, bei konkreter Schadensberechnung einen höheren Schaden geltend zu machen.

4.5. Die Arbeiten der ADPLUS dürfen vom Auftraggeber oder vom Auftraggeber beauftragter Dritter weder im Original noch bei der Reproduktion geändert werden. Jede Nachahmung, auch die von Teilen des Werkes, ist unzulässig.

4.6. Die Übertragung eingeräumter Nutzungsrechte an Dritte sind, soweit nicht im Erstauftrag geregelt, honorarpflichtig und bedürfen der Einwilligung der ADPLUS.

4.7. Werden Arbeiten der ADPLUS erneut oder in größerem Umfang als ursprünglich vorgesehen genutzt, so ist der Auftraggeber verpflichtet, eine Vergütung für die zusätzliche Nutzung zu zahlen. Die Höhe der Vergütung wird von der ADPLUS festgelegt.

4.8. Über den Umfang der Nutzung steht der Agentur adplus ein Auskunftsanspruch zu.

4.9. Nutzungsrechte an Arbeiten, die bei Beendigung des Vertrages noch nicht bezahlt sind verbleiben bei der ADPLUS.

5. Genehmigung

Alle vorgeschlagenen und durchgeführten Leistungen und Maßnahmen der Adplus sind vom Kunden zu überprüfen und freizugeben. Werden die durchzuführenden Leistungen im Rahmen von Meetings, Gesprächen oder Telefonaten an die Agentur herangetragen, so erfolgt die Freigabe der Leistungen durch den Kunden auf Grundlage der Besprechungsprotokolle der Agentur Adplus. Ansonsten gelten die Regelungen unter Punkt 3.

6. Daten und deren Herausgabe

6.1. Die Agentur ADPLUS GMBH ist nicht verpflichtet, Datenträger, Dateien und Daten herauszugeben. Wünscht der Auftraggeber, dass die Agentur ADPLUS GMBH ihm Datenträger, Dateien und Daten zur Verfügung stellt, ist dies schriftlich zu vereinbaren und gesondert zu vergüten.

6.2. Hat die Agentur ADPLUS GMBH dem Auftraggeber Datenträger, Dateien und Daten zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit Einwilligung der Agentur ADPLUS GMBH verändert werden.

6.3. Gefahr und Kosten des Transports von Datenträgern, Dateien und Daten online und offline trägt der Auftraggeber.

6.4. Die Agentur ADPLUS GMBH haftet außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nicht für Mängel an Datenträgern, Dateien und Daten. Die Haftung der Agentur ADPLUS GMBH ist ausgeschlossen, bei Fehlern an Datenträgern, Dateien und Daten, die beim Datenimport auf das System des Auftraggebers entstehen.

6.5. Alle Arbeitsunterlagen, elektronische Daten und Aufzeichnungen die im Rahmen der Auftragserarbeitung auf Seiten der Agentur ADPLUS GMBHangefertigt werden, verbleiben bei der adplus. Die Herausgabe dieser Unterlagen und Daten kann vom Auftraggeber nicht gefordert werden. Die Agentur ADPLUS GMBH schuldet mit der Bezahlung des vereinbarten Honorars die vereinbarte Leistung, nicht jedoch die zu diesem Ergebnis führenden Zwischenschritte in Form von Skizzen, Entwürfen, Produktionsdaten etc..

7. Termine, Ausführungsfristen und Lieferung

7.1. Die Agentur sichert die Einhaltung von Terminen in der Regel zu. Ausführungsfristen sind unverbindlich, soweit sie zwischen den Vertragspartnern nicht schriftlich als verbindliche Fristen ausdrücklich bezeichnet sind. Die Nichteinhaltung der Termine berechtigt den Kunden allerdings erst dann zur Geltendmachung der gesetzlich vorgesehenen Rechte, wenn er der Agentur eine Nachfrist von mindestens 14 Tagen gewährt hat. Diese Frist beginnt mit dem Zugang des Mahnschreibens an die Agentur. Eine Verpflichtung zur Leistung von Schadensersatz aus Verzug besteht bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

7.2. Die Abnahme des Werkes ist durch den Kunden innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt zu erklären wenn nicht ein anderer Zeitraum vereinbart ist. Erfolgen innerhalb von 10 Werktagen nach Lieferung keine Beanstandungen, gleich welcher Art gilt das Werk als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen. Wegen unwesentlicher Mängel kann die Abnahme nicht verweigert werden (§640 BGB).

8. Zahlung

Die Zahlung erfolgt nach Abnahme / Freigabe der jeweiligen Arbeiten. Eine mögliche Skontovereinbarung wird im Einzelfall zwischen den Parteien einvernehmlich in schriftlicher Form getroffen. Dem Auftragnehmer wird die Nutzung eines externen Liquiditätsmanagements, z.B. in Form eines Factorings, gestattet. Hierüber wird der Auftraggeber bei Nutzung separat informiert. Stimmt der Auftraggeber der Einbindung seiner Rechnung in ein Factoring ausdrücklich nicht zu, gilt ein generelles Zahlungsziel von 10 Tagen als vereinbart. Ansonsten kann ein Zahlungsziel bis zu 60 Tagen einzelfallbezogen vereinbart werden. Es gilt dann das auf der jeweiligen Rechnung angegebene Zahlungsziel. Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Agentur Eigentümerin aller erbrachten Leistungen und ausgehändigten / übermittelten Unterlagen und Dokumente.

9. Gewährleistung und Schadensersatz

Der Kunde hat Reklamationen innerhalb von fünf Tagen nach Leistung durch die Agentur anzuzeigen und zu begründen. Im Fall berechtigter und begründeter Reklamation steht dem Kunden das Recht auf Nachbesserung der Leistung der Agentur zu. Leistungen, die im Rahmen eines Projektauftrags vom Auftraggeber bereits abgenommen oder freigegeben wurden, gelten als einredefrei erbracht und sind von jeglichen Schadensersatzansprüchen ausgenommen. Die Höhe eines etwaigen Schadenersatzanspruches ist auf den Restbetrag des verbleibenden Auftragswertes, des den Schadenersatz betreffenden Auftrags, begrenzt. Schadensersatzansprüche des Kunden, insbesondere wegen Verzugs, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Vertragsverletzung, Gewährleistung oder unerlaubter Handlungen sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

10. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Wirksamkeit

Erfüllungsort und Gerichtsstand sind, wenn der Auftraggeber Vollkaufmann im Sinne des HBG ist oder im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergeben- den Streitigkeiten einschließlich Scheck-, Wechsel- und Urkundenprozesse, der Sitz des Auftragnehmers. Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches Recht Anwendung. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt das die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr dem Sinn und Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.

© 2014, ADPLUS GmbH Gesellschaft für Marketing und Verkaufsförderung, Mitglied im Marketing Club

ADPLUS ist eine eingetragene Marke.

All rights reserved.