INFO
ADPLUS GMBH
Neuburger Strasse 101 94032 Passau
0851 9663690
AKTUELL

Blog

in der Werbebranche

Kreativität

Wie sieht ein optimales Markenportfolio aus? Welche Eigenmarken soll ein Unternehmen führen? Mit welcher Marke lassen sich welche Kundensegmente sinnvoll bedienen? Stets gilt es, in den relevanten Segmenten möglichst viel Marktpotenzial mit seiner Marke zu erschließen – profitabel und ohne dass sich die Marken gegenseitig kannibalisieren. Hierzu haben wir eine Methode, mit der einzelne Marken gesteuert werden, entwickelt.
Definition der Markenstrategie
Mit der ADPLUS lassen sich jetzt Mehrmarkenstrategien entwickeln und umsetzen – systematisch und akademisch abgesichert. Mit uns können mittelständische Unternehmen einerseits ganze Markenportfolios optimieren und führen: Marken konsolidieren, neue Marken einführen, Marken repositionieren und Zukäufe mit Blick auf das Gesamtportfolio bewerten. Andererseits bietet das Konzept die Chance, sich auf einzelne Marken zu fokussieren, sie zu „designen“ und zum Leben zu erwecken: also die Markenidentität zu definieren und das Markenversprechen an allen wichtigen Kundenkontaktpunkten umzusetzen.
hiedlichen Bedürfnissen zusammengefasst hat. In der Definition-Phase überprüft er diese Kundensegmente: Zunächst analysiert er die Situation, im Anschluss werden Positionierungsszenarien erarbeitet, danach dann die Szenarien bewertet und schließlich die ökonomischen Effekte für jedes Positionierungsszenario berechnet.
Welche Position im Markenraum?

 

Nur eine fundierte Analyse der Marken im Verhältnis zueinander zeigt mögliche Schwächen im Portfolio sowie Chancen zur Wertgenerierung auf. Am einfachsten gelingt dies durch die Analyse im mehrdimensionalen Markenraum. Dieser Raum wird mithilfe der Markentreiber aufgespannt.

No Comment

Post A Comment